Marokkanisches Huhn

Download PDF

Oma kommt zu Besuch und da soll es leichte Kost sein, mit ein wenig Süße, dezent gewürzt und wenig Salz … Marokkanisches Huhn ist dann das Essen der Wahl.

Ich kaufte ein frisches französisches Landhuhn, das gibt es auch in deutschen Supermärkten, ist deutlich teurer als das was sonst da herumliegt. Der Geschmack ist der Unterschied.

_IGP5464-BearbeitetAm Freitag traf ich die Vorbereitungen, richtete die Zutaten und Geräte: die edlen Teile des Huhns werden mariniert, der Rest zu einer kräftigen Hühnerbrühe verarbeitet.

_IGP5466-BearbeitetHier sieht man die Suppenzutaten: Zwiebeln, Paprika, Karotten, Sellerie. Die beiden Schenkel habe ich abgetrennt und die Brust herausgelöst.

_IGP5468-BearbeitetDie Karkasse habe ich nochmal geteilt und mit ca. 1,5l Wasser und dem Suppengemüse aufgesetzt. Das kocht jetzt leise vor sich hin … ca. 2 Stunden, dann abschalten und stehen lassen. Am späten Abend stellte ich den ganzen Topf in den Kühlschrank.

_IGP5471-BearbeitetDie Schenkel trenne ich nochmal in Ober- und Unterschenkel, schneide sie ein. Die Brüste werden halbiert. Dies alles kommt mit der Gewürzmischung (ich bin faul) und Olivenöl in ein Plastikgefäß und wird mehrfach gewendet. Auch aus Faulheit benutze ich dafür ein Gefäß, das garantiert dicht schließt, ich drehe es einfach ab und zu um. Das alles ruht im Kühlschrank.

Wer nicht so faul ist oder zu weit von französischen Supermärkten entfernt, die Gewürzmischung “à la marocaine” ist: Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom (jeweils ca. 1/4 Teelöffel) und etwas Cayenne. Dazu getrockneten grünen Koriander. Man kann auch frischen Koriander (später) hinzufügen und frische Minze – das mag aber nicht jeder.

_IGP5476-BearbeitetAm Samstag baute ich alle Zutaten auf, die ich für die weitere Zubereitung brauche (von links nach rechts): Hühnerbrühe – am Morgen nahm ich die Karkasse aus der Brühe und zupfte das Fleisch ab, Knochen und Gemüse warf ich weg … das ist ausgelaugt, das schmeckt nicht! … die Brühe wurde dann noch abgeseiht. Karotten, Kardamom, Quitten in Sirup :-), Knoblauch, frischer Ingwer, Rosmarin, frischer Lorbeer, Orange, Paprika, die marinierten Hühnerteile, Salzzitronen (gibt es wohl nur in Frankreich, man kann auch ersatzweise eine Zitrone nehmen) und Trockenfrüchte.

_IGP5479-BearbeitetDie Hühnerteile werden angebraten und dann füge ich Zwiebeln, Karotten und Paprika hinzu.

_IGP5481-BearbeitetDann folgen Trockenfrüchte: Feigen (zwei Sorten), Aprikosen und Birnen. Dazu gehackter Knoblauch und Ingwer, zusammen mit Lorbeer und Rosmarin.

_IGP5482-BearbeitetDanach zwei kleingeschnittene Quittenschnitzen, 1/3 Salzzitrone fein gehackt und der Saft einer halben Orange.

_IGP5483-BearbeitetDann kommt noch Hühnerbrühe dazu, aber nicht das Gericht darin ersäufen! Zwei Suppenlöffel reichen, notfalls während des Garvorgangs nochmal etwas Brühe hinzufügen. Jetzt kann man leicht salzen.

_IGP5485-BearbeitetWir verabschieden den Topf für ca. 80 Minuten bei 120° in den Backofen. Immer Ober- und Unterhitze. Da Oma mit ihren beiden Kindern viel zu besprechen hatte, blieb das Gericht etwas länger im Ofen, ich schaltete auf 70° zurück … man konnte es dann immer noch essen :-). Die Flüssigkeit wurde vor dem Servieren leicht gebunden (geschmacksneutraler Soßenbinder!).

_IGP5488-2-BearbeitetDer Teller für mich, ein Unterschenkel, Gemüse, Obst mit Soße und Reis.

Vom gesamten Huhn aß ich zweimal Suppe (man braucht für das Gericht vielleicht einen guten Suppenteller) und das abgezupfte Fleisch von der Karkasse wird am Sonntagabend als Hühnersalat serviert – reicht für eine Person.

Please like & share:

2 Gedanken zu „Marokkanisches Huhn

  1. Herr L.

    Es freut, dass es das franz. Landhuhn in den Topf geschafft hat. Gute Hühner in Deutschland zu bekommen, kann außerhalb der Metropolen schon zum Problem werden. Unlängst habe ich ein Bresse-Huhn erstanden, bei Schwamm in Saarbrücken. Über den Preis schweige ich besser. Aber das Huhn war toll und was mich besondern gewundert hat war die Tatsache, dass trotz der Schwere von 1.8 kg das Fleisch sehr fest war und nur wenig Fett ausgetreten ist.

    Und dazu einen Weißwein im Holzfass ausgebaut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.