Chicken Vindaloo

Download PDF

_IGP6664Das Huhn mag bekannt vorkommen – es ist aber ein anderes :-).
Nun mögen Puristen aufschreien, denn ich kaufe eine fertige Curry Paste, in diesem Fall “für Vindaloo”. In Wikipedia ist beschrieben, wie das Gericht entstand und ich arbeite normalerweise mit gekauften Gewürzen, die ich selbst mische, aber diese fertige Paste ist wunderbar 🙂

_IGP6665Für ein Hähnchen brauche ich drei Eßlöffel der Würzpaste, die ich mit etwas Sonnenblumenöl verlängere, damit geschmeidiger mache.

_IGP6667Dann zerlege ich das Huhn: Oberschenkel, Unterschenkel (einschneiden!), Brustfilet rechts und links, jeweils halbiert – so habe ich am Ende 8 Teile. Die Flügel trenne ich ab und sie kommen in den Suppentopf, in dem schon das übliche Wurzelgemüse schwimmt. Die Karkasse (also der Rumpf des Huhns) schneide ich mit einer stabilen Schere auseinander und werfe sie auch in den Suppentopf … das köchelt dann ca. 2 Stunden vor sich und ich erhalte sozusagen als Beigabe eine wunderbare Hühnersuppe.

_IGP6668Die Hühnerteile werden kurz in der Würzpaste gebadet und dann in ein gut verschließbares Gefäß gepackt. Das kommt dann für 24 Stunden in den Kühlschrank.

_IGP6669Ein Blick in den Suppentopf … das wenige Fleisch, das noch an der Karkasse und den Flügeln ist, zupfe ich später ab und serviere es mir in einem heißen Teller Hühnersuppe.

_IGP6675Die eingelegten Hühnerteile werden in heißem Butterschmalz angebraten … nicht heftig, bei mittlerer HItze und wer mit einem Gußeisentopf arbeitet wie ich weiß, dass zuviel Hitze geradezu ein Frevel ist.

_IGP6676Drei Zwiebeln werden hinzugefügt und dann schmort das ganze, bitte nur selten umrühren, bei kleiner Stufe (mein Herd hat eine 12er Skalierung, ich schalte die Heizzone auf Stufe 2!) ca. 2 Stunden.
Wie schon mehrfach erwähnt, die größten Feinde eines guten Gerichtes sind zuviel Hitze und zuviel hektisches herumgerühre …

_IGP6677Das ist nun eine fleischfreie Beigabe zum Huhn und weniger scharf: Karotten in Kokos … ich schwitze 2 Zwiebeln an …

_IGP6679… und füge dann vorgekochte Karotten hinzu. Gut anschwitzen, herunterschalten und dann füge ich eine kleine Dose Kokosmilch und drei Eßlöffel Kokosflocken hinzu.

_IGP6680Ich würze die Karotten dann mit der übriggebliebenen Vindaloopaste vom Huhn 🙂 … ca. 3 Kaffeelöffel, etwas Salz und lasse das dann auch ca. 2 Stunden auf kleiner Stufe ziehen.

_IGP6681Im Hintergrund sieht man die Karotten mit der eingedickten*) Kokossoße (gehackte Petersilie darüber geben!) und in der Mitte das Huhn Vindaloo (gehackter Koriander darüber geben!!!).
Dazu gab es Reis … wir tranken einen Rose und Sprudel … ich habe das Vindaloo mit Sahne etwas abgemildert.

Die Rosen in den kleinen Gefäßen sind aus dem Garten, der schöne Strauß von den Gästen 🙂
(das Zimmer ist leicht abgedunkelt, es war Samstag, 29/08/2015 … um 19:00 Uhr noch ca. 33° … am späteren Abend konnten wir erst den Garten betreten).

*) die Kokossoße dickt sich beim langsamen Kochen selbst ein, man braucht keine “Bindemittel”.

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.