Hinggel im Woi

Download PDF

Die meisten Rezepte für “Coq au vin” gefallen mir nicht. Deshalb zeige ich hier meine eigene Variante, die ich in meiner Muttersprache, Pfälzisch, “Hinggel im Woi” nenne.

_IGP5787Do hemmer mol alles was wu mer brauche … ich denke, ich schreibe doch in Schriftdeutsch weiter 🙂 … 4 Hühnerbeine aus Loue (30% reduziert, weil sie am 1.3. Ablaufdatum haben – ein Schnäppchen), einen trockenen Weißwein, Staudensellerie, etwas Safran, 2 Lorbeerblätter, 3 Pimentkörner, Zwiebelgrün, Knoblauch (ich nahm nur eine Zehe), Lauch (den Sellerie und die Karotte nahm ich nicht vom Suppengrün), dahinter liegen gelbe Silberzwiebeln (bitte nicht welche aus dem Glas nehmen!), Creme fraiche (die Sahne blieb zu), Karotten und Pilze. Ich improvisiere manchmal beim Kochen und lege Sachen wieder weg … ach ja, frischer Thymian kam noch ins Gericht.

_IGP5789Zuerst habe ich die Hühnerschenkel in Ober- und Unterschenkel geteilt, dann mehliert und in Butter+Olivenöl angebraten.

_IGP5790Wenn sie Farbe genommen haben kommen sie auf die Seite.

_IGP5792Danach brate ich das Gemüse an und füge etwas später die Gewürze hinzu.

_IGP5794Das Gemüse kommt in den Bräter und der Bratensatz wird mit ca. 1/4l Wein abgelöscht.

_IGP5795Darauf lege ich die Hühnerschenkel, salze und pfeffere und in den Backofen bei 120°.

_IGP5800Als fruchtige Beilage gibt es eine Quitte. Etwas Zucker karamelisieren lassen … _IGP5803und dann … _IGP5804mit ca. 1/4l Wein ablöschen und den Karamell loskochen.

_IGP5807Eine halbe Zimstange, ein Sternanis und natürlich die Quittenviertel dazu … dann ca. 20 – 30 Minuten köcheln lassen.

_IGP5808Das sollte dann so aussehen, der Sud ist fast verkocht und es bleibt nur ein wenig Sirup.

_IGP5810Nach einer knappen Stunde kommen die Pilze dazu und der Bräter zurück in den Ofen.

_IGP5811Nach zwei Stunden sieht das so aus, ich heize jetzt wieder von unten über die Kochplatte und nehme die Hühnerschenkel heraus.

_IGP5812Etwas Creme fraiche dazu und die Soße wird mit Mehlbutter oder geschmacksneutralem Soßenbinder gebunden.

_IGP5813Die “Hähscherbähscher” (so sagen die Pfälzer) kommen wieder in den Bräter und ziehen nochmal durch.

_IGP5815Eine Tasse Reis und zwei Tassen Wasser werden aufgekocht …

_IGP5816und dann Deckel darauf und abschalten.

_IGP5817So sieht das fertige Gericht aus … isch hab noch e bissl Peterle druffgemacht, newedraa steht de Reis.

_IGP5819Nach dem Anrichten … der Oberschenkel ist von Gemüse um- und belagert, etwas Reis und eine dicke Quittenschnitze. Dazu tranken wir trockenen Weißwein “vunn Derkem unn Wasser vunn Forschd”.

Please like & share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.